Strudengau Open 2015 – das war einzigartig !!!

Drei Tage lang waren Top-Spielerinnen und Spieler aus 11 Nationen am KUMM Disc Golf Parcours in Sankt Thomas am Blasenstein. Gespielt wurde ein Event der höchsten europäischen Turnierserie – der PDGA Euro Tour.

Die Turnierdirektoren vom Anders Golfen Discgolf Club wie auch die Hausherren von KUMM Disc Golf durften sich über das komplette Wochenende über Traumwetter freuen. Die Teilnehmer freuten sich über das perfekte Wetter, und ganz besonders auch über einen makellos vorbereiteten Parcours, der sicherlich zu den schönsten und anspruchsvollsten Mitteleuropas zählt. Das Strudengau Open 2015 war ein voller Erfolg.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die 3 Musketiere – Michi, Werner  und Charly

Bereits nach Runde eins war klar, dass es in nahezu allen Altersklassen ein enges Rennen um den Sieg werden würde.  Am Samstag Abend, nach zwei gespielten Runden war Tag eins absolviert und ein spektakuläres Feuerwerk sorgte für einen stimmungsvollen Höhepunkt am Ende des anstrengenden Tages.

Auch die dritte Runde am Sonntag Vormittag ging reibungslos über die Bühne. Und nach einer Mittagspause, in der das Starterfeld wie auch bereits am Vortag vom Nahversorgungsprojekt Sankt Thomas am Blasenstein – geleitet von „Bürgermeister Karli“ mit regionalen Köstlichkeiten versorgt worden war, startete dann die abschliessende Finalrunde, um die Sieger in sieben verschiedenen Klassen zu küren.

In der Amateurklasse der Herren gewinnt Jesse Hawkins (GER) vor den ex aequo platzierten Robert Furka (HUN) und Lokalmatador Wolfgang Aichinger (AUT), während bei den Damen Sonja Palmetshofer (AUT) auf ihrem Heimkurs nicht zu schlagen war. . Bei den Junioren gab es ein rein österreichisches Podium. Daniel Maier gewinnt vor Laurenz Schaurhofer und Florian Lingenhel.

In der Kategorie der Grandmasters, jener Spieler die 50 Lenze oder mehr zählen, feiert Deutschland einen Doppelsieg. Wolfgang Kraus siegt vor George Braun. Platz drei geht an den Österreicher Bernd Wender. Bei den Masters (40 Jahre und älter) kommt mit Discgolf Urgestein Otfried Derschmidt der Sieger aus Österreich.

In der offenen Damen Wertung lag mit Katharina Gusenbauer lange in Führung, jedoch die Schweizerin Natalie Holloköi dreht auf den letzten Bahnen den Spieß noch um und holt sich den Sieg.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Eine überglückliche Natalie

In der Pro Division der Herren muss mit Andreas Dackander (SWE) einer der Top-Favoriten verletzungsbedingt aufgeben. Trotzdem sehen die etwa 200 Zuseher ein Finale, das an Spannung nicht zu überbieten ist. Vor der Finalrunde liegen drei Spieler gleichauf in Führung. Am Ende beweist der Este Martin Rotmeister die besten Nerven und holt sich mit einem Birdie den Sieg mit einem Punkt Vorsprung.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Das SIEGERFOTO – nur glückliche Gesichter

 

Kenner des Sports ersehen anhand der Tatsache dass der Gesamtscore des Turniersiegers bei lediglich bei 5 unter Par liegt, dass der Parcours auch für die europäische Elite eine absolute Herausforderung darstellt. Dieser Umstand, der reibungslose Ablauf der gesamten Veranstaltung, die grossartige Unterstützung der StarterInenn durch die zahlreichen Spotter, wie auch die Gastfreundlichkeit und die ausgezeichnete Stimmung über das ganze Wochenende hinweg macht das Veranstalterteam zuversichtlich, dass auch im nächsten Jahr wieder zahlreiche Top-Athletinnen und Athleten aus ganz Europa den Weg nach Sankt Thomas am Blasenstein finden werden.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ergebnisliste gesamt

Europen Tour -Alles klar zum Start

Viele fleißige Helfer waren wieder am Werk !

Die Europen Tour in St. Thomas am Blasenstein kann starten. Die letzten Tage wurde noch sehr viel gearbeitet und so ist der KUMM Parcours natürlich wieder super auf Schuss. Die verlängerten Abwürfe, das Insel Hole auf Bahn 520150910_141601_bearbeitet-1 und so manche andere Feinheiten – alles Tip Top gemacht. Also mit Sicherheit wieder ein sehr anspruchsvoller, aber vor Allem wunderschöner Parcours. Spieler aus 12 Nationen werden erwartet und die Spieler von KUMM Discgolf haben in den letzten Wochen viel Trainiert und sind sich sicher dass sie sich bei den Elite Spielern von halb Europa nicht hinten anstellen müssen. 20150910_151351_bearbeitet-1

Also wer nicht mitspielt sollte sich auf jeden Fall die Zeit nehmen und hier mal zuschauen – hier kann man sich bestimmt einiges von den Top Spielern abschauen. Zuschauer sind bei freiem Eintritt herzlich willkommen.

Auf Grund des Turnieres ist der Parcours von Freitag Mittag bis Sonntag Abend für Spieler die nicht bei der Europen Tour mitspielen gesperrt.